Sie sind hier: Verein » Wir über uns

Die Knoblauchsländer Karnevalsgesellschaft Buchnesia 1954 e.V. (K.K. Buchnesia) ist ein gemeinnützig anerkannter Verein, dessen Ziel die Förderung und Verbreitung des karnevalistischen Brauchtums und des karnevalistischen Tanzsports ist.

Der Name stammt vom Gründungs-Ort - Nürnberg-Buch im Knoblauchsland.

Die Buchnesia hat momentan ca. 300 Mitglieder, davon sind gut 200 Aktive. Die meisten Aktiven sind Tänzerinnen und Tänzer der 4 hervorragenden Meistergarden mit ihren Trainern und Betreuern. Aber auch die nicht tanzenden Aktiven, wie z. B. die Konfettis, Harald Meyer, Angela Frey, Jürgen Kollorz, Otmar Hitzegrad und Sebastian Meier feiern im mittelfränkischen Fasching große Erfolge.

Eine Besonderheit der Buchnesia ist die Faschingsdämmerung, jeweils um den 11.11. herum. Diese ist seit Bestehen des Vereins keine Karnevalssitzung, sondern ein toller und lustiger bunter Abend mit Gesangs- und Tanzeinlagen, vielen Sketchen und kleinen Theaterszenen unseres Theaterteams.

Im Fasching findet die große Prunksitzung im Festsaal des Hotel Maritim in Nürnberg statt. Viele Auftritte bei befreundeten Gesellschaften oder auch in Altenheimen stehen auf dem Terminplan, sowie die beliebten Kinderfaschingsbälle.

Die Buchnesia ist seit der ersten Sendung "Fastnacht in Franken"  ein fester Bestandteil der bekannten und beliebten Fernsehsitzung des Bayerischen Rundfunks. Auch daher ist vor allem die "Selleriegarde" ein fester Begriff in der deutschen Fastnacht.

Die Garden der Buchnesia nehmen regelmäßig mit sehr großem Erfolg an regionalen und überregionalen Tanzturnieren, bis hin zur Deutschen Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport teil. Allein die Selleriegarde ertanzte sich bereits 8- mal den Titel Deutscher Meister.

Aus den Reihen der Buchnesia entsprangen viele bekannte Persönlichkeiten wie z.B. die Nürnberger Peterlesboum, der Klampfenschorsch oder der jetzige Ehrenpräsident, der Conferencier und Stimmenimitator, Bernd Händel.

Die Farbe der Buchnesia ist lila und der Schlachtruf:

Sell Sell Sellerie

Sell Sell Sellerie

              Sell Sell Sellerie     AHA!